Hauptversammlung des Gemischten Chores der Stadtsingschule Kolbermoor

Nach den Begrüßungsworten vom ersten Vorstand Reiner Maras wurden alle Anwesenden von Chorleiterin Heide Hauser mit dem passenden Lied „Ja griaß enk Gott“ noch einmal musikalisch im Sitzungssaal des neuen Rathauses willkommen geheißen. Im folgenden Rückblick wurde auf ein erfolgreiches Jahr 2019 mit 30 Veranstaltungen, wie Frühjahrssingen, Maibaumfest, Kirchenkonzerte, Adventsingen u.v.a. zurückgeschaut. Alois Hundhammer, Vorsitzender des Sängerkreises Wendelstein, konnte dieses Jahr eine überaus große Zahl (12) Sängerinnen und Sänger für langjähriges Chorsingen ehren.

Es waren dies:
Lisi Spann, Gerlinde Seebacher, Maria Elisabeth Martin, Ingrid Holzer und Alexander Seebacher (nicht im Bild)  für 20 Jahre, Angela Schindler und Josef Stocker für 30 Jahre, Elisabeth Hopp und Ebert Amann für 40 Jahre, Magdalena Maier für 50 Jahre und Elfriede Seyfried für 60 Jahre Chorgesang.
Nach dem, der von den Revisorinnen M. Maier und I. Maier für sehr korrekt befundenen Kassenbericht von M. E. Martin, vorgetragen wurde, konnte die Vorstandschaft einstimmig entlastet werden.
Die anschließenden Neuwahlen der Vorstandschaft wurden vom Vizepräsident des Bayerischen Sänger-bundes, Alexander Seebacher geleitet.
Der 1. Vorstand Reinwald Maras, Schatzmeisterin Maria Elisabeth Martin, Schriftführerin Anna Markl und die beiden Revisorinnen Magdalena Maier und Irmi Maier wurden einstimmig wiedergewählt. Der 2. Vorstand musste neu gewählt werden, da der frühere Amtsinhaber Heinrich Seyfried leider im August letzten Jahres verstorben ist. Die Mitglieder entschieden sich einstimmig für Dr. Dr. Thomas Zell, langjähriges Mitglied im gemischten Chor als auch im Kolbermoorer Mannergsang.

Mit einem hoffnungsvollen Ausblick auf ein ebenso erfolgreiches Jahr 2020 ging die Versammlung des Gemischten Chores der Stadtsingschule Kolbermoor und den beiden zugehörigen Gruppierungen Frauenchor und Mannergsang zu Ende.