46. Bergmesse der Stadtsingschule

Bei strahlendem Herbstwetter konnte dieses Jahr die traditionelle Bergmesse der Stadtsingschule Kolbermoor zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder und Freunde an der kleinen Kapelle über dem Berggasthof Rosengasse im Sudelfeldgebiet gefeiert werden. Zum ersten mal in der Geschichte der singschulischen Bergmesse stimmte ein Alphorn mit meditativen Klängen auf den Gottesdienst ein, ausgezeichnet gespielt von Christoph Schiri, einem befreundeten Musiker, der gerade aus Bochum zu Besuch in der alten Heimat war. 

Weiter lesen

Akkordeonklänge im Kesselhaus

Akkordeonklänge im Kesselhaus

Gehorsam der Wettervorhersage folgend verlegte man das Akkordeonkonzert ins Kesselhaus. So kamen im Laufe des Nachmittags und fortschreitender Wetterbesserung sowie immer mehr blauem statt grauem Himmel zu Konzertbeginn bei den Verantwortlichen doch berechtigte Zweifel auf, ob ein bisschen Ungehorsam, trotz kühler Temperaturen, in diesem Fall nicht die bessere Wahl gewesen wäre. Das tat einem gelungenen Abend mit wunderbaren Akkordeonklängen aber keinen Abbruch. Auch im Kesselhaus ließ es sich ausgezeichnet musizieren.

Weiter lesen

Fleißige Handwerker im Mareissaal

 

Unter dem Motto „Wir wollen fleißige Handwerker seh´n“ feierten die jüngsten Musikschüler der Musikalischen Früherziehung und des Grundkurses mit ihren Lehrerinnen Ursula Harzenetter, Karin Krause und Martina Lusky-Meixner ihr Abschlussfest im Mareissaal. Mit ihren bestens einstudierten Liedern, Rhythmen und Tänzen sorgten sie sofort für eine fröhliche, ausgelassene Stimmung bei den Zuhörern. Gesanglich und auch schauspielerisch hervorragend unterstützt wurden die jüngsten Musikschüler vom Kinderchor 1 unter der Leitung von Elisabeth Riedl.

Weiter lesen

Interessante Matinee

Zu einer abwechslungsreichen Matinee fand sich eine kleine aber feine Schar interessierter Zuhörer im Saal der Musikschule ein. Dass dort nicht nur guter Instrumentalunterricht erteilt wird, sondern auch kreative Fähigkeiten erfolgreich gefördert werden, zeigte sich bei Sara Petz, die drei gelungene Eigenkompositionen für Klavier eindrucksvoll vortrug und in Kürze auch an einem Kompositionswettbewerb teilnehmen wird.

Weiter lesen

Barockkonzert

Das Kammerorchester Kolbermoor unter der Leitung von Martin Kreidt begeisterte in Großhöhenrain seine Zuhörer mit einem attraktiven und abwechslungsreichen Barockkonzert. Nach der einleitenden, frischen Sinfonie Nr. 1 von William Boyce gestaltete das Orchester differenziert und beweglich das großartige Brandenburgische Konzert Nr. 4 von Johann Sebastian Bach.Weiter lesen

Kolbermoorer Mannergsang bei BR Heimat

Am Freitag, 29. März war der Kolbermoorer Mannergsang anlässlich seines 50-jährigen Jubiläums zu Gast bei BR Heimat in der Sendung "Servus! Musik und Gäste"

Unter dem folgenden Link können Sie die Sendung als Podcast nachhören.

BR HEIMAT PODCAST

Weiter lesen
Warum Musikalische Frühförderung?

„Musik macht klug“ lautet ein Buchtitel der Musikpädagogin D. Kreusch-Jakob.

Inzwischen gibt es viele Untersuchungen, die diese Behauptung bestätigen. Kinder, die früh mit Musik in Berührung kommen, viel Musik hören oder selber schon ein Instrument spielen, entwickeln eine höhere Intelligenz und mehr Kreativität im Denken als andere. Sie sind zudem ausgeglichener, kommunikativer und verhalten sich sozialer.
Während der MFE spielen die Kinder mit elementarem Instrumentarium, singen und bewegen sich spielerisch zur Musik, nehmen so die Musik mit allen Sinnen auf und entwickeln ihre musikalischen Fähigkeiten. Das Hören von Musik leistet noch ein Weiteres: Es fördert die Hörkonzentration der Kinder in einer Zeit, in der wir durch die ständige Berieselung von meistens synthetisch erzeugter Musik taub geworden sind für richtiges Hinhören.

Bürozeiten

Neue Bürozeiten: Mo. - Do. 9.30 - 12.30 Uhr, Mi. von 14.00 - 15.30 Uhr und Do. von 16.00 - 18.00 Uhr

 08031 95776     08031 941958

 info@musikschule-kolbermoor.de

 Rosenheimer Str. 1, 83059 Kolbermoor

Sekretariat: Anni Markl, Eva Lammich  Leitung: Günther Obermeier