Barockkonzert

Das Kammerorchester Kolbermoor unter der Leitung von Martin Kreidt begeisterte in Großhöhenrain seine Zuhörer mit einem attraktiven und abwechslungsreichen Barockkonzert. Nach der einleitenden, frischen Sinfonie Nr. 1 von William Boyce gestaltete das Orchester differenziert und beweglich das großartige Brandenburgische Konzert Nr. 4 von Johann Sebastian Bach.
 
 
Als Solisten glänzten Marinus Kreidt (Violine) sowie Christine Schreier und Josef Kreidt (Altblockflöte).
 
Beim Vivaldi-Doppelkonzert für zwei Violinen mit Stephanie Wagenstaller und Marinus Kreidt (Violine) zeigten Solisten und Orchester ihr Können mit virtuos-durchsichtiger Artikulation in bester barocker Aufführungspraxis.
 
 
Schließlich stellten Christine Schreier und Josef Kreidt ihre Virtuosität beim selten zu hörenden Doppelkonzert für zwei Flöten von Georg Philipp Telemann unter Beweis. Wer die erste Aufführung verpasst hat: Das Konzert wird am Donnerstag, 16. Mai 2019, um 19.30 Uhr in der Kirche St. Josef der Arbeiter in Rosenheim-Oberwöhr wiederholt.