Blockflötenquartett begeistert Publikum

Eine gelungene Soiree mit Blockflöten im vollbesetzten Saal der Musikschule überraschte die Konzertbesucher mit der angekündigten „Vielfalt“. Die kurzweiligen Stücke von Renaissance über Barock bis Pop, sicher und virtuos vorgetragen von den vier jungen Damen Julia Horvat (Sopran), Annika Schmid (Alt), Anna Riedl (Tenor) und Franziska Korn (Bass). Jazzige Stücke mit einfühlsamem Schlagzeug (Dietmar Stefan) begeisterten die Zuhörer. Ein weiterer Höhepunkt war der Solist des Abends, der junge Josef Kreidt mit der kleinsten Flöte, der Sopranino. Er meisterte die technisch und musikalisch schwierigen Sätze aus dem Vivaldikonzert mit Bravour. (Klavierbegleitung Elisabeth Riedl.) Eduard Bergers Anliegen, die Blockflöte als vollwertiges Instrument anzuerkennen wurde an diesem Abend voll erfüllt.