Hauptversammlung des Fördervereins der Musikschule

Musikschule-Förderer berichten

Der Verein zur Förderung der Stadtsing- und Musikschule Kolbermoor, der Stadtkapelle Kolbermoor und des Chores der Stadtsingschule Kolbermoor e.V. oder kurz Förderverein der Musikschule Kolbermoor berichtete seinen Mitgliedern bei der Jahreshauptversammlung am 7. Februar über ein erfolgreiches Vereinsjahr 2018. Mit knapp 100 Veranstaltungen, an denen insgesamt 2500 Schüler und Schülerinnen der Musikschule beteiligt waren und etwa 37000 Zuhörer erreicht wurden, zeigte es sich wieder, dass hier in Kolbermoor ein sehr aktives Musikleben gepflegt wird.

Der Fördervereinsvorsitzende, 1. Bürgermeister Peter Kloo, zeigte sich in seiner Rolle als Stadtoberhaupt sehr erfreut über die erhaltene Zuwendung von 10.000 € zur Unterstützung der Musikschule. Dieser Betrag war durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und die Einnahmen bei den größeren Festen des Fördervereins erwirtschaftet worden. Er bedankte sich bei der Musikschulsekretärin Anni Markl für die Anwerbung von über 80 neuen Förderern, bei der Kassiererin Monika Priller für die Verwaltung der Finanzen, bei Chorleiterin Heide Hauser und Barbara Grießl für die Verpflegung der Versammlung und beim Gemischten Chor der Stadtsingschule und den Musiklehrern für die Arbeitsdienste bei Maibaumfest, Bürgerfest und Adventscafé. Bei den Neuwahlen ergaben sich zwei Änderungen in der Vorstandschaft. Als neue Kassierin wurde Monika Hofmann gewählt und ersetzt damit die ausscheidende Monika Priller. Zum neuen Geschäftsführer bestimmte man Musikschulleiter Günther Obermeier, der damit dem Gründer des Fördervereins der Musikschule Kolbermoor Heinrich Seyfried, der aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr an der Spitze des Fördervereins tätig sein kann, nachfolgt. Auf Antrag des 1. Vorsitzenden Peter Kloo und mit einstimmigem Beschluss der Mitgliederversammlung wurde Heinrich Seyfried zum Ehrenmitglied des Fördervereins ernannt. Die Ehrenurkunde soll beim Frühjahrssingen am 30. März überreicht werden. Die Versammlung endete mit der Festlegung des Termins der nächsten Jahreshauptversammlung wieder auf den 6. Februar, allerdings 2020 und ebenfalls wieder im Trauzimmer des neuen Rathauses.