Kammerorchester

Leitung: Martin Kreidt

Die Zuschauer sind begeistert, die Kritiken ausgezeichnet: 
Das Kammerorchester Kolbermoor hat sich einen hervorragenden Ruf erarbeitet und mittlerweile eine große Fangemeinde nicht nur in Kolbermoor. Dabei hat alles klein angefangen: Aus dem ersten Zusammenspiel verschiedener Geigen- und Bratschenschüler von Martin Kreidt hat sich im Laufe der Jahre mittlerweile ein Ensemble von erwachsenen und jungen Musikern entwickelt, dessen Mitglieder allesamt großes technisches und musikalisches Können aufweisen.

Gearbeitet wird an diesem Können und am gemeinsamen Zusammenspiel immer wieder an Intensivprobentagen oder -wochenenden, wofür die Musikerinnen und Musiker mit ihrem Chef Martin Kreidt auch gerne mal nach Südtirol fahren, um dort in Ruhe und mit Konzentration das nächste Programm zu erarbeiten. Da das relativ kleine Kammerorchester ein reines Streicherensemble ist, finden sich im Repertoire besonders viele barocke und frühklassische Werke, daneben aber auch romantische und moderne Stücke für kleine Besetzung, die meist musikalische Leckerbissen sind. Für Abwechslung sorgt außerdem die Zusammenarbeit mit Sängern und Instumentalsolisten, manchmal auch aus den eigenen Reihen; besonders erfolgreich war bislang auch das Zusammenwirken mit dem Jungen Kammerchor. Neben verschiedenen Konzertterminen, die über das ganze Jahr verteilt sind, ist das Silvesterkonzert in der evangelischen Kirche Bad Aibling alljährlich ein Fixpunkt, zu dem sich eine jedes Jahr noch größer werdende Zuhörerschaft einfindet. 

Das Kammerorchester gehört damit zu den Aushängeschildern Kolbermoors und zu den vielseitig beschäftigten und aktiven Gruppen der Musikschule.